Schweizer Paraplegiker-Vereinigung

Die Schweizer Paraplegiker-Vereinigung ist der nationale Dachverband der Querschnittgelähmten. Sie vereinigt mehr als 10'000 Mitglieder. 26 Rollstuhlclubs tragen als regionale Pfeiler den Solidaritätsgedanken in die gesamte Schweiz.

Im Rahmen der ganzheitlichen Rehabilitation von querschnittgelähmten Menschen in der Schweiz nimmt die Schweizer Paraplegiker-Vereinigung, mit ihren Abteilungen, eine bedeutsame Rolle ein. Sie ist gesamtschweizerisch tätig und offeriert allen Rollstuhlfahrern im Lande eine Fülle von teils unentgeltlichen oder vergünstigten Dienstleistungen zur Bewältigung des Alltags nach Austritt aus der Klinik und setzt sich für deren Besserstellung ein.

Gegründet wurde die SPV am 27. April 1980 durch Guido A. Zäch und treue Weggefährten, welche bereits seit einigen Jahren erfolgreich den Rollstuhlclub Kriens geprägt hatten. Nebst Sozial- und Rechtsberatung, Kultur und Freizeit, Berufsfindung und Lebensberatung galt das Engagement dem Rollstuhlsport. Aus den zaghaften, fast spielerischen Aktivitäten ist eine erfolgreiche Organisation für Spitzen- und Breitensport gereift. Athletinnen und Athleten von Rollstuhlsport Schweiz haben international Massstäbe gesetzt und Grosserfolge erzielt.


Veröffentlicht am