Guido Alfons Zäch

Guido A. Zäch wurde am 1. Oktober 1935 als siebtes von neun Kindern von Agnes und Alois Zäch-Hug im kleinen St. Gallischen Bauerndorf Häggenschwil geboren. Dort besuchte er die Grundschulen, später in St. Gallen und Engelberg die Klosterschulen das Gymnasium in St. Gallen.

Das Studium in Medizin in Freiburg, Genf, Wien und Paris konnte er sich nur dank Nebenbeschäftigungen und der finanziellen Unterstützung durch die älteste Schwester Agnes leisten. Guido arbeitete auf dem Bau, als Aushilfslehrer und handelte mit Briefmarken.

1965 legte er das Staatsexamen ab. Damit war der Grundstein für eine beispiellose berufliche, politische und militärische Karriere gelegt. Sein Wirken brachte ihm zahllose Ehrungen und Auszeichnungen, die in breiten Bevölkerungsschichten tief verwurzelte Wertschätzung und Unterstützung aber auch Anfeindungen und schmerzhafte Niederlagen ein. Überstrahlt wird alles von einem einzigartigen Lebenswerk, welches das Ergebnis realer Solidarität darstellt.

Heute lebt Guido A. Zäch in Zofingen und Djerba. Er pflegt seine über Jahre zu kurz gekommenen Hobbies und unterstützt weiterhin als Ehrenpräsident tatkräftig die Zielsetzungen der Schweizer Paraplegiker-Stiftung.

Veröffentlicht am